Das CJD - Die Chancengeber CJD JMD

Prüfungen sind stressig – keine Prüfungen auch! Ausbildungsbegleitende Hilfen auf neuen Wegen

06.04.2020 CJD Ludwigshafen-Speyer CJD Rhein-Pfalz/Nordbaden « zur Übersicht

Ausbildungsbegleitende Hilfen (abH) wird durch die Agentur für Arbeit Ludwigshafen finanziert und ist ein kostenloses Unterstützungsangebot für Auszubildende, deren Ausbildungserfolg gefährdet ist. Der Stoff des Berufsschulunterrichts wird aufgearbeitet, es gibt Stützunterricht durch Fachlehrer für die verschiedenen Berufsgruppen und anstehende Prüfungen werden gezielt vorbereitet. Daneben gibt es Lernberatung, Sprachförderung und Beratung z.B. bei Konflikten in Familie, Betrieb oder Berufsschule. Das CJD führt die ausbildungsbegleitenden Hilfen im Auftrag der Agentur für Arbeit durch, aktuell werden im CJD Speyer 66 Jugendliche von zwei Sozialpädagogen, einer Lehrkraft und Honorarkräften begleitet.

Normalerweise besucht ein Azubi an ein bis zwei Tagen pro Woche die Berufsschule. Jetzt arbeiten viele der Azubis in Vollzeit. Die Berufsschulen schicken wöchentlich Aufgaben, die die Auszubildenden selbständig zuhause abarbeiten sollen - eine große Herausforderung für die Auszubildenden! Zeit wäre ja da, ausgehen ist nur sehr eingeschränkt möglich, und einige Betriebe stellen ihre Auszubildenden einen Tag in der Woche frei, damit sie die Aufgaben bearbeiten können. Aber sich in diesen angespannten Zeiten zu organisieren und zu motivieren, ist nicht immer leicht.

Hier kommt die abH ins Spiel, die sonst mehrmals pro Woche abends nach der Berufsschule oder dem Arbeitstag im CJD Speyer stattfindet. Lehrkräfte und Sozialpädagogen halten per Telefon und Email Kontakt mit Teilnehmenden und Betrieben und versuchen, zu motivieren und bei den Auszubildenden die Balance zwischen Arbeiten im Betrieb und Lernen herzustellen. Für Auszubildende, die keinen Drucker haben, drucken sie ganz pragmatisch auch schon mal die Aufgaben der Berufsschule oder eigenes Übungsmaterial aus und organisieren den Transport - kreativ und corona-sicher. Und natürlich unterstützen sie bei der Bearbeitung der Aufgaben.

Alle Zwischenprüfungen sind abgesagt, die Abschlussprüfungen, die jetzt von April bis Juni anstünden, sind auf den Herbst verschoben. Viele der Auszubildenden fehlt das Feedback über ihre Leistungsentwicklung. Eine Hilfe sind die Test-Prüfungen, die das Team abH an die Auszubildenden verschickt und dann korrigiert.

Berufsschulen, Auszubildende, Betriebe und das Team abH arbeiten eng zusammen, um den Ausbildungserfolg in diesen schwierigen Zeiten sicherzustellen. Und alle hoffen, dass bald wieder ein Stück Normalität zurückkommt, mit Prüfungen und allem was dazu gehört!