Das CJD - Die Chancengeber CJD JMD

GlücksSpirale fördert Integration von jungen Flüchtlingen

11.08.2017 CJD Worms « zur Übersicht

Ein von der GlücksSpirale geförderter Kleinbus wurde der CJD Wohngruppe für unbegleitete minderjährige Asylsuchende in Osthofen übergeben. Das CJD nimmt in seinen Wohngruppen minderjährige Flüchtlinge auf, die ohne Eltern oder Verwandte aus Kriegs- und Krisengebieten nach Deutschland gekommen sind. Derzeit werden in Osthofen 14 junge Männer von 16 bis 19 Jahren betreut. Die meisten von ihnen kommen aus Somalia und Afghanistan und haben in ihrer Heimat und auf der oft monatelangen Flucht viel Schreckliches erlebt. Um die Betreuung, Integration und Verselbstständigung dieser teils traumatisierten jungen Menschen noch weiter zu verbessern, hat die GlücksSpirale dem CJD die Anschaffung eines 9-Sitzer-Kleinbusses (Renault Trafic Combi) ermöglicht. Das neue Fahrzeug wird unter anderem für Fahrten zu Praktika, Ärzten, Therapien und Behörden oder für Besuche kultureller Veranstaltungen und Freizeitfahrten genutzt, denn gerade Aktivitäten außerhalb des CJD erweitern den Horizont der jungen Menschen. Dies hilft ihnen, Vertrauen in die neue Umgebung aufzubauen und unterstützt so die Integration. Im Oktober wird die Gruppe mit dem neuen Bus zu einer Freizeit in einem Selbstversorgerhaus im Bayerischen Wald aufbrechen.

Bei der Integration haben die jungen Männer schon viel erreicht. Nach knapp einem Jahr in Deutschland haben fast alle ein Praktikum in einem regionalen Betrieb absolviert, einige haben bereits einen Ausbildungsplatz in Aussicht, zwei arbeiten noch an der Verbesserung ihrer Deutschkenntnisse.